Sightseeing in Berlin

Werbung, unbeauftragt

Heute möchte ich euch von einer weiteren schönen Stadt berichten, die ich in diesem Jahr besuchen durfte: Berlin! Anlässlich unseres Jahrestages haben mein Freund und ich dort ein paar Tage im Mai verbracht ❤ Ich war nun schon zum 3x in unserer Hauptstadt unterwegs  und entdecke immer wieder neue Ecken, was ich sehr spannend finde 🙂 Berlin befindet sich im ständigen Wandel und so komme ich gerne immer wieder zurück und beobachte die fortwährende Veränderung… Ich habe euch meine persönlichen Highlights von Berlin rausgesucht und möchte sie in diesem Blogpost gerne mit euch teilen!

Let´s go…

_DSC0536 (2)

Brandenburger Tor & Regierungsviertel

Ganz klar: Das Brandenburger Tor, als geschichtsträchtiges Wahrzeichen sollte bei einem Berlintrip definitiv nicht fehlen! Einmal durchlaufen, Foto knipsen und weiter geht´s…

Ganz in der Nähe des Brandenburger Tors, befindet sich das Regierungsviertel. Dort könnt ihr die riesigen Bauten bestaunen und bei Interesse an einer Bundestagsführung teilnehmen. Aber nicht vergessen: Dafür ist eine vorherige Anmeldung unter www.bundestag.de nötig.

_DSC0555 (2)

Direkt nebenan, zwischen dem Regierungsviertels und dem Potsdamer Platz findet ihr im Tiergarten eine schöne Ruheoase. Hier vergesst ihr glatt, dass ihr euch gerade in einer Millionenstadt befindet…

Friedrichstraße & Alexanderplatz

Weiter geht´s auf der Friedrichstraße, wo so einiges los ist! Geschäfte, Restaurants, Hotels… Hier lege ich euch aber etwas ganz anderes ans Herz! Nämlich den „Tränenpalast“ am Bahnhof Friedrichstraße. Dort könnt ihr euch die Dauerausstellung „GrenzErfahrungen – Alltag der deutschen Teilung“ ansehen und euch durch die vielen Dokumente & Filme, in die Zeit der Mauer zurückversetzen lassen… Wem das zu langweilig ist, der geht einfach ein paar Straßen weiter zum bekannten Alexanderplatz. Dort befindet sich ein weiterer Tipp von mir: Die Aussichtsterrasse des Park Inn by Radisson Hotel.  Diese müsst ihr unbedingt besuchen, wenn ihr Berlin gerne mal von oben betrachten möchtet! Für 4 EUR Eintritt eine günstige Alternative zum gegenüberliegenden Fernsehturm. Bei schönem Wetter sind auch Liegestühle aufgebaut und es gibt kühle Getränke… Leider hatten wir bei unserem Aufenthalt in Berlin nicht ganz so viel Glück mit dem Wetter, trotzdem war es ein besonderes Erlebnis für uns, die Stadt nochmal aus einer anderen Perspektive zu sehen!

_DSC0643 (2)

Nikolaiviertel & Hacksche Höfe

Das Nikolaiviertel solltet ihr unbedingt besuchen, wenn ihr auf der Suche nach dem ursprünglichen Berlin seid. Es lockt mit einer charmanten Altstadt, einem hübschen roten Rathaus und vielen kleinen Gassen mit Restaurants und Geschäften.

Ein weiteres Viertel in Berlin, welches mir sehr gut gefallen hat, sind die Hackschen Höfe! Hier könnt ihr shoppen, Cafe trinken, essen gehen und feiern… Es ist einfach für jeden etwas dabei!

Friedrichshain & Kreuzberg

In Friedrichshain, befindet sich die bekannte „East Side Gallery“. Für mich auch ganz klar ein weiteres Wahrzeichen für Berlin! Welches ihr zumindest bei eurem ersten Aufenthalt hier nicht missen solltet. Die Mauer als 1316 Meter langes „Buntes Bildchen“, gestaltet von 118 Künstlern aus 21 Ländern der Welt, löste bei mir große Bewunderung aus. In Friedrichshain findet ihr außerdem eine schöne Ausgehmeile auf der Simon-Dach Straße.

Von Friedrichshain aus könnt ihr sehr gut nach Kreuzberg laufen. Der Weg führt euch über die Spree und die berühmte Oberbaumbrücke, welche die beide Stadtteile miteinander verbindet. Kurz nachdem ihr in Kreuzberg angekommen seid, seht ihr auch schon ein paar Szeneclubs und eher alternative Läden. Ich muss sagen, ich bin wohl nicht so der „Kreuzberg-Typ“, wenn man das so sagen darf… Aber ich denke, ein Besuch dort lohnt sich trotzdem, allein schon um es mal gesehen zu haben 🙂

_DSC0681 (3)

Prenzlauer Berg

Defintiv bisher mein Lieblingsviertel in Berlin! Es ist ein kreatives & schönes Szeneviertel, mit einem großen Angebot an Restaurants und Bars. Außerdem habe ich hier eine aaabsolute Yummy- Adresse gefunden! In der Eispatisserie Hokey Pokey gibt es das beste Eis, welches ich jemals gegessen habe 😀 Zwar ist der Preis von 1,80 EUR pro Kugel etwas höher, aber es lohnt sich garantiert… Eine große Auswahl an ausgefallenen Eis & Sorbetsorten lassen das Herz eines jeden Eisliebhaber höher schlagen 🙂 ❤  https://www.tripadvisor.de/Restaurant_Review-g187323-d6780631-Reviews-Hokey_Pokey-Berlin.html

_DSC0725 (2)

_DSC0714 (2)

Unterkunft

Gewohnt haben wir übrigens im zentralen Gat Point Charlie Hotel in Mitte. Der Name des Hotels, lässt schon vermuten, dass der berühmten Check Point Charlie sich ganz in der Nähe befindet. Somit stellte sich das Hotel für uns auch als perfekter Ausgangspunkt dar. Am besten hat mir dort das fantastischen Frühstücksbuffet gefallen! Selbstgebackenen Karottenkuchen und Cookies bekommt man nicht alle Tage 🙂 Die Zimmer sind sauber und minimalistisch eingerichtet und es lohnt sich auf jeden Fall ein Comfort Zimmer zu buchen! Diese befinden sich in einer höheren Etage, sind etwas größer und haben eine schönere Aussicht als andere.

Über folgenden Link bekommt ihr von Booking 15 EUR zu eurer nächsten Reise geschenkt! https://www.booking.com/s/11_6/2a78bdc2*

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s