Olá Lissabon!

Ich kann euch gar nicht sagen, wie lange ich schon nach Lissabon wollte… Ewigkeiten! Leider scheiterte es meist an zu teuren Flügen oder zu vielen verplanten Urlaubstagen (wie jedes Jahr ;). Im Oktober hatte ich dann endlich die Chance, mit der wunderschönen Stadt am Tejo Bekannschaft zu machen. Was soll ich sagen? Lissabon hat mich total begeistert, wie sollte es auch anders sein 🙂 Es ist hübsch und abgewrackt zu gleich… Quirlig, hip und steckt voller interessanter Sehenswürdigkeiten. Charmant, wenn ich es in einem Wort beschreiben müsste! Es gibt so viel zu sehen, dass man definitiv mehr als nur ein paar Tage dort verweilen sollte…

_DSC7409 (2)

Fortbewegung

Wir haben uns in der Innenstadt hauptsächlich zu Fuß bewegt, was in Lissabon auch gut möglich ist. Man sollte jedoch unbedingt bequeme Schuhe tragen, da der Stadtkern, welcher auf sieben Hügeln erbaut wurde, hauptsächlich aus rutschigem Kopfsteinpflaster besteht. Die vielen Hügel und Berge machen die Sache auch nicht unbedingt angenehmer 🙂

_DSC7382 (2)

Eine Alternative zum Fußmarsch sind die kleinen Tuk Tuk’s oder die berühmte Straßenbahn E 28. Busse und die U-Bahn fahren natürlich auch, was wir jedoch weniger genutzt haben… Das Bus,- und Bahnnetz ist aber sehr gut ausgebaut! Dreh- und Angelpunkt ist hier der Hauptbahnhof Cais do Sodre. Von dort aus kommt man eigentlich überall hin.

Niemals mit dem Auto in die Innenstadt von Lissabon!

Wir hatten für unseren Portugal Urlaub, die gesamten 8 Tage einen Mietwagen zur Verfügung, da wir auch das Umland von Lissabon erkundet haben. Unser Airbnb war etwas außerhalb von Lissabon gelegen und somit stellte sich für uns anfangs die Frage, ob wir eventuell auch mal mit dem Auto in die Stadt hinein fahren sollten. Zum Glück haben wir uns, u.a aus abraten von unserem Host, dagegen entschieden… Lissabon ist für Autofahrer wirklich der reinste Albtraum! Die Straßen sind meist super eng, überfüllt und ständig kreuzen Fußgänger den Weg. Zudem ist die Parksituation mehr als miserabel. Autofahren in Lissabon ist wirklich nur etwas für Leute mit sehr, sehr starken Nerven 🙂

Für alle Mutigen, die es trotzdem wagen wollen, empfehle ich zumindest etwas außerhalb zu parken. Zum Beispiel in Belem am Tejo, zwischen dem Torre de Belem und dem Monument Padro dos Descobrimentos gibt es einige kostenlose Parkplätze. Von dort aus sind es auch nur noch 3 Bahn-Stationen bis in die Innenstadt zum Cais do Sodre.

Welche Sehenswürdigkeiten und Must-See’s ihr in Lissabon auf keinen Fall versäumen solltet, möchte ich euch nun gern berichten! Zur besseren Übersicht, habe ich die Sehenswürdigkeiten in die einzelnen Stadtteile gegliedert.

Alfama:

Die Alfama ist der älteste Stadtteil von Lissabon, welcher überwiegend aus kleinen, engen Gassen, Treppen und Windungen besteht. Verlaufen vorprogrammiert 🙂 Aber halb so wild, irgendwann sieht man wieder den Tejo und weiß, wo es runter geht! Hoch oben in der Alfama thront übrigens das bekannte Castelo de Sao Jorge. Von den Türmen der Burg bietet sich ein wunderschöner Blick auf die Stadt und den Tejo! Die Alfama ist der perfekte Stadtteil um sich einfach treiben zu lassen, immer wieder neue Details zu entdecken und sich in diese wunderschöne Stadt zu verlieben ❤

_DSC7354 (2)

_DSC7364 (2)

Graca:

Das Graca Viertel liegt so zu sagen direkt über der Alfama und war für mich eins der schönsten Viertel in Lissabon! Erstens haben wir dort die meisten Viewpoints = Portugiesisch „Miradouros“ gefunden und zweitens empfand ich die Gegend dort am authentischsten! Es gibt zwar, neben den hübsch gefliesten Häuschen und den Aussichtspunkten, keine besonderen Sehenswürdigkeiten, aber man kann man dort stundenlang spazieren gehen, in den vielen hübschen Cafés sitzen, ein Pastel de Nata essen oder dem geschäftigen Treiben auf den Straßen zusehen….

_DSC7457 (2)

_DSC7421 (2)

Bairro Alto:

Dieser Stadtteil von Lissabon ist vor allem für eins bekannt: Seine Kneipen,- und Barszene 🙂 Von kleinen Restaurants bis zu abgewrackten Bars und Kiosk´s mit Bier-to-go findet hier jeder das Richtige für sich. Ein Besuch dort lohnt sich definitiv!

_DSC7534 (2)

_DSC7531 (2)

Belem:

Belem ist ein richtiger Touristenmagnet 🙂 Gleich mehrere Sehenswürdigkeiten gibt es dort zu besichtigen! Die Hauptattraktionen sind das „Kloster Mosteiro dos Jeronimos“, der Turm und gleichzeitiges Wahrzeichen von Lissabon „Torre de Belem“ und das Denkmal „Padrao dos Descobrimentos“. Wenn man schon einmal in Belem ist, lohnt sich auch ein Besuch in der berühmten Pasteleria „Pasteis de Belém“, wo einst das erste Pastel De Nata über den Tisch ging. Die Geburtsstätte der süßen Teilchen sozusagen 🙂 Ich, als absolute Pastel-Süchtige, wollte mir diesen Ort natürlich nicht entgehen lassen! Das leckere Teilchen schmeckte dort auch tatsächlich noch besser als in jeder anderen Pasteleria die ich in Portugal besucht habe.

Pasteis de Belem / R. Belém 84-92 / 1300-085 Lisboa 

_DSC7563 (2)
Kloster Mosteiro dos Jeronimos
_DSC7555 (2)
Torre de Belem
_DSC7557 (2)
Padrao dos Descobrimentos
_DSC7577 (2)
Ein Blick hinter die Kulissen im Pasteis de Belem

Alcântara:

Das Hafenviertel Alcantara kommt nicht ganz so hübsch daher, wie die oben genannten Stadtteile. Wir haben es hauptsächlich besucht, wegen der bekannten LX Factory, dem Aquädukt und der Ponte 25 de Abril Brücke, die man dort aus nächster Nähe betrachten kann. Die Ponte 25 de Abril Brücke sieht man von fast überall in Lissabon aus und erinnert sehr an die „Golden Gate Bridge“ in San Francisco. Sie ist die 3 größte Hängebrücke der Welt und verbindet Alcantara mit dem gegenüberliegenden Almanda.

_DSC7589 (2)

Die LX Factory hat seinen Platz auf einem alten Fabrikgelände aus dem 19. JH gefunden und beinhaltet hippe Restaurants, Vintage Läden und Concept Stores… Hipster kommen auf dem Gelände der alten Weberei voll auf ihre Kosten 🙂 Des Weiteren gibt es an einigen Wänden tolle Street Art zu bewundern und eigentlich ist das gesamte Areal ein kleines Kunstwerk. Überall verbergen sich kleine kreative Höhepunkte! Auf der vierten Etage des Café´s „Rio Maravilha“ gibt es zudem noch einen schönen Panoramablick auf den Tejo und die berühmte Hängebrücke zu genießen.

LX Factory / Rua Rodrigues de Faria 103 / 1300 Lisboa / Montag – Samstag: 09:00 – 0:00 Uhr / Sonntag: 06:00 – 16:00 Uhr

_DSC7629 (2)

Das Aquädukt ist ein imposantes Bauwerk aus dem 18. JH, welches früher dem Wassertransport diente. Es ist 19 Kilometer lang und besteht aus 35 Bögen. Heute kann man auf diesem interessanten Werk portugiesischer Geschichte herum spazieren und einen netten Fernblick genießen! Rückblickend muss ich allerdings sagen, dass sich der Ausflug auf das Aquädukt nicht wirklich gelohnt hat, da es in Lissabon weitaus schönere Aussichtspunkte gibt. Der Eintritt kostet 3 EUR.

Aquädukt Brücke / Calçada da Quintinha 6 / 1070-225 Lisboa / Montag – Samstag: 10:00 – 17:30 Uhr / Sonntag geschlossen

_DSC7782 (2)

_DSC7777 (2)

Cacilhas:

Dieses Örtchen gehört genau genommen nicht mehr zu Lissabon, sondern zum Kreis Almanda und liegt direkt gegenüber von Lissabon auf der anderen Seite des Tejos. Cacilhas ist ein kleiner Ort der in erster Linie bekannt für seine vielen Seafood Restaurants ist!

_DSC7789 (2)
Cacilhas

Cacilhas haben wir in unsere Must-See Liste aufgenommen, da dort die bekannte Cristo Rei Statue steht, die wir unbedingt besichtigen wollten. Die Statue befindet sich circa 30 Minuten zu Fuß vom Fährhafen in Cacilhas entfernt und war für mich das wahre Highlight des Örtchens! Der ein oder andere erkennt vielleicht die Ähnlichkeit zur Cristo Statue in Brasilien (Rio) und tatsächlich haben die Portugiesen sich da von den Brasilianern inspirieren lassen. Die Statue ragt 28 Meter in die Höhe und steht auf einem 82 Meter hohen Sockel. Das Areal um die Statue herum ist hübsch gestaltet und mit einigen Palmen und Olivenbäumen umsäumt. Des Weiteren hat man vom Parkgelände aus einen wunderschönen Ausblick auf die Ponte 25 de Abril Brücke und Lissabon! Im Inneren des Sockels befindet sich noch eine kleine Kirche… Außerdem kann man mit einem Fahrstuhl auf die Statue hinauffahren, was wir auch getan haben. Eine Treppe nach oben gibt es (leider) nicht. Der Aufzug kostet pro Person 5 EUR.

Tipp: Von Lissabon aus kommt man am besten mit der Fähre nach Cacilhas. Vom Hauptbahnhof Cais Do Sodre fahren mehrmals täglich Fähren nach Cacilhas. Die Fahrt dauert circa 15 Minuten und kostet 2,50 pro Person (Hin,- und Rückfahrt).

Cristo Rei Statue / Alto do Pragal, Avenida Cristo Rei / 2800-058 Almada

_DSC7795 (2)

_DSC7799 (2)
Aussicht von der Statue „Cristo Rei“ nach Lissabon

Das waren dann auch schon die interessantesten Stadtteile von Lissabon! Weitere Höhepunkte und Must-Do´s möchte ich euch nun gerne aufzählen:

Rooftop Bar´s besuchen!

In Lissabon gibt es wirklich unglaublich viele Rooftop Bar´s, die mindestens einen Besuch wert sind. Die fantastischen Ausblicke genießt man am besten bei einem leckeren Cocktail… Besonders empfehlen kann ich euch das „Madam Petisca“ in der Nähe vom Bairro Alto.

Tipp: Einen Tisch reservieren 😉

Madam Petisca / Rua de Santa Catarina 17 C / 1200-128 Lisboa / Montag – Sonntag: 16:00 – 0:00 Uhr / Tischreservierung: +351 915 150 860

_DSC7501 (2)

_DSC7488 (2)
Panorama Blick vom Madam Petisca

Weitere coole Rooftop Bar´s sind:

  • Sky Bar
  • Memmo Alfama
  • Silk Club

Mit der historischen Straßenbahn E 28 fahren

Sie ist eines der Wahrzeichen von Lissabon und auf fast jeder Postkarte zu finden. Früher war sie tatsächlich das Haupttransportmittel der Lissabonner, heute dient sie allein zum Transport der Touristen. Bei einem Preis von 2,85 EUR (Stand Dez.´17) pro Fahrt (leicht überteuert), würde ich empfehlen die Fahrt mit einem 24h-Ticket zu kombinieren. Kostenpunkt 6 EUR pro Person.

_DSC7461 (2)

Pastel De Nata essen

Die süßen Teilchen aus Blätterteig und Pudding sind wirklich eine Sünde wert! Sie schmecken himmlisch leicht und lecker… Aber Vorsicht: Wenn man einmal angefangen hat von ihnen zu naschen, möchte man niemals wieder aufhören 🙂 Diese portugiesische Spezialität muss man einfach lieben! Überzeugt euch selbst!

_DSC7536 (2)

Die vielen Märkte besuchen

Dienstags und samstags findet im Stadtteil Graca immer ein Flohmarkt mit allerhand Krimskrams statt. Von 09:00 – 19:00 Uhr kann man auf dem Platz „Campo de Santa Clara“ stöbern und eventuelle Schätzchen mit nach Hause bringen. Ein weiterer Markt findet immer am ersten Wochenende im Monat, am „Praca do Principe Real“ statt. Portugiesischen Delikatessen warten dort darauf, probiert zu werden 🙂 Ein schönes Mitbringsel für Familie und Freunde sind zum Beispiel; Leckere Oliven, traditionelle „Chouriço“ Wurst oder die scharfe Chilisoße „Piri Piri“.

_DSC7473 (2)
Campo de Santa Clara
_DSC7875 (2)
Straßenmarkt in Graca

Ein weiterer interessanter Markt hat sich nur ein paar Schritte vom Hauptbahnhof Cais Do Sodre niedergelassen… In der Markthalle des Time Out Market kann man an rund 35 Ständen schlemmen was das Zeug hält, es sei denn man kann noch einen der wertvollen Sitzplatz ergattern! Der Markt bietet den Besuchern ein großes Angebot an regionalen Leckereien, Sushi, Burger und Pralinen… Morgens findet in der gegenüberliegenden Markthalle ein weiterer Markt mit frischem Obst und Gemüse statt. Frühes Kommen ist empfehlenswert, da es ansonsten etwas voller werden kann, was für meinen Geschmack nicht immer so viel Spaß macht 😉

Mercado da Ribeira / Time Out Market / Av. 24 de Julho 49 / 1200-109 Lisboa / Sonntag – Mittwoch: 10:00 – 24:00 Uhr / Donnerstag – Samstag: 10:00 – 02:00 Uhr

_DSC7850 (2)
Time Out Market

Die Aussicht von den vielen Miradouros (Aussichtspunkten) genießen

Die vielen Miradouros in Lissabon machen für mich diese Stadt tatsächlich zu etwas besonderem. Ich glaube in keiner anderen Stadt gibt es sooo viele Aussichtspunkte wie in Lissabon! Es existieren bisher über 30 Miradouros und wir haben versucht so viele wie möglich mitzunehmen 🙂

Einige der schönsten sind:

  • Miradouro Sophia M.Breyner Anderson
  • Miradouro de Santa Catarina
  • Miradouro da Senhora do Monte
  • Miradouro de Soa Pedro de Alcantara
  • Miradouro Portas do Sol
  • Miradouro Santa Luzia

_DSC7446 (2)

_DSC7401 (2)

Der Miradouro de Santa Caterina in der Nähe vom Bairro Alto ist übrigens auch ein beliebter Treff zum Sonnenuntergang…

Durch das Einkaufszentrum „Colombo“ bummeln (besonders gut bei einem Regentag geeignet)

Ein Besuch im Einkaufszentrum „Colombo“, welches das größte in Portugal sein soll, bietet sich vor allem bei schlechtem Wetter an! Das Colombo beherbergt neben internationalen Modemarken auch eine gute Auswahl an Restaurants und Café´s zu absolut fairen Preisen! Wir hatten Ende Oktober/ Anfang November die meiste Zeit traumhaftes Wetter, aber auch einen richtigen Regentag dabei, da hat der Trip ins Shoppingparadies Colombo perfekt gepasst!

Centro Colombo / Avenida Lusíada / 1500-392 Lisboa / Montag – Sonntag: 09:00 – 0:00 Uhr

_DSC7784 (2)

Ihr seht, in Lissabon gibt es eine Menge zu erkunden! Ich hoffe euch hat mein Bericht gefallen 😉

Im nächsten Blogpost erzähle ich euch von unseren Ausflügen ins wunderschöne Umland von Lissabon und unserer schnuckeligen Airbnb im Örtchen Parede! Bis dahin, „Adeus“ Lissabon, es war schön mit Dir ❤

_DSC7884 (2)

 

18 Kommentare Gib deinen ab

  1. Tobias sagt:

    Moin,

    wirklich tolle und beeindruckende Bilder von Lissabon. Bilder, die ich so auch noch nicht in anderen Berichten gesehen habe. Bin vor allem von diesem Ausblick auf die Brücke beeindruckt. Wahnsinn!

    Beste Grüße

    Tobias

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Tobias,
      lieben Dank! Freut mich sehr, d
      ass dir meine Bilder gefallen. Die Ponte de Abril Brücke ist echt ziemlich beeindruckend 😃
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  2. Feli sagt:

    Hallo Karo,

    danke für deinen tollen Bericht und die wunderschönen Fotos! Da ich gerade eine Reise nach Lissabon im März plane, würde ich mich total freuen, wenn du im Teil 2 auch auf dein Budget eingehen würdest!
    Liebe Grüße,
    Feli

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Feli,
      danke für deinen lieben Kommentar! Natürlich, darauf kann ich gerne eingehen 😉 Lissabon ist sooo toll, bis März ist es ja gar nicht mehr lande hin! Viel Spaß schon mal 💗
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  3. Betina sagt:

    Super schöne Bilder von Lissabon. Wir wollten schon immer mal dorthin. Jetzt planen wir das fest in unseren Kalender ein. Danke für deinen inspirierenden Bericht.

    Gefällt 1 Person

  4. Karo del mar sagt:

    Hallo Betina,
    vielen lieben Dank! Ich kann Lissabon nur wärmstens weiterempfehlen, eine ganz tolle Stadt! Ihr werdet es nicht bereuen 😉
    Herzliche Grüße

    Gefällt mir

  5. Kathrin sagt:

    Liebe Karo,
    wow, wirklich wunderschöne Fotos von einer meiner absoluten Lieblingsstädte! Ich hab mein Auslandssemster in Lissabon gemacht und bin der Stadt seither verfallen 🙂
    Liebe Grüße
    Kathrin

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Kathrin,
      herzlichen Dank für dein Kompliment ❤ Lissabon gehört nun auch zu meinen Lieblingsstädten, einfach zu schön dort 🙂
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  6. cupidovitae sagt:

    Super Bericht kann ich nur zustimmen

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Cupidovitae,
      freut mich sehr, dass er Dir gefällt 🙂
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  7. raelzeugs sagt:

    Danke für den tollen Bericht! Bin schon gespannt auf meinen ersten Lissabon Aufenthalt!

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Rachel,
      sehr gerne doch 😊 Lissabon ist eine sooo schöne Stadt, viel Spaß wünsche ich Dir 💗
      Herzliche Grüße!

      Gefällt 1 Person

  8. Laura sagt:

    Hallo Karo, danke für den tollen Bericht und die schönen Bilder! Ich war letztes Jahr in Lissabon und fand es richtig toll. Nur Schade, dass ich vorher nicht deinen Beitrag gelesen habe 😉 Liebe Grüße, Laura

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Laura,
      freut mich zu hören 🙂 Ach ist doch bestimmt nicht das letzte Mal gewesen oder :)?
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

  9. Wanda sagt:

    Ein wirklich toller Beitrag, der richtig Lust auf Lissabon macht 🙂 Ich selbst war für ein Auslandsemester dort und bin seit dem auch richtig verliebt in die Stadt! Liebe Grüße Wanda

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Wanda,
      schon zu hören, dass dir mein Beitrag gefällt:) Zum studieren sicherlich auch nicht der schlechteste Ort 😃
      Herzliche Grüße!

      Gefällt 1 Person

      1. Wanda sagt:

        Das stimmt auf jeden Fall 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s