Langzeitreise: Ich nehme mir eine Auszeit für meine Träume

Ich sitze im Büro meiner Chefin, ein vier Augen Gespräch. Immer wieder unangenehm. Die Chemie stimmt einfach nicht zwischen uns. Fast neun Jahre bin ich nun schon hier, wollte ich doch eigentlich nur ein paar Monate bleiben. Wie schnell doch die Jahre ins Land gingen… Mir kommt es vor, als wäre es erst gestern gewesen, als ich in genau diesem Büro saß und damals noch mit ihrem Vater mein Einstellungsgespräch führte. Ich schaue ihr direkt in die Augen. Sie sind kalt und leer, irgendwie verbittert. Ich frage mich was sie so unzufrieden macht, hat sie doch oberflächlich betrachtet alles was sich viele wünschen: Beruflichen Erfolg, zwei Kinder, einen Ehemann, eine Haushaltshilfe und einen gewissen Status im Leben, wofür sie sicherlich viele beneiden. Sie hat sich noch nie gefragt, ob sie die Schuhe kaufen soll oder nicht. Sie kauft sie einfach, Geld ist genug da. Meine Güte, was macht diese Frau so unzufrieden? „Frau R., möchten Sie mir noch etwas sagen?“ „Ja, ich muss ihnen noch etwas sagen… „Ich werde zum Ende diesen Jahres kündigen, mein Freund und ich werden Deutschland verlassen.“ Habe ich das jetzt wirklich laut gesagt? Ups. Das war so nicht geplant. Jetzt ist es raus.

Hast du dich auch schon mal gefragt, ob das nun alles war… Sieben Tage hat die Woche, fünf davon verbringst du auf der Arbeit. Nach Feierabend noch schnell etwas einkaufen, kochen, duschen, danach ein wenig Netflix. Jeden Tag das selbe, nur ein wenig anders. Eine Woche, ein Monat, alles vergeht wie im Flug und am Ende des Jahres fragst du dich, wo ist das Jahr geblieben? Pünktlich zu meinem 30. Geburtstag hatte ich diese eine Sinnkrise. Was kommt jetzt? Geht es jetzt so weiter bis zu meiner Rente? Wäre jetzt vielleicht der richtige Zeitpunkt, um eine Familie zu gründen? Mich nochmal beruflich umzuorientieren? Auszuwandern? Hilfe, was will ich und was ist eigentlich der Sinn des Lebens?

Ich erinnere mich noch an einen Artikel den ich Anfang des Jahres gelesen habe, indem Menschen auf dem Sterbebett befragt wurden, was rückblickend ihrer Meinung nach der Sinn des Lebens ist. Keiner sagte:“ Die Karriereleiter möglichst weit nach oben klettern“, „ein volles Bankkonto“ oder einen gewissen Status erreichen. Nein, alle waren sich einstimmig sicher, dass vor allem eins im Leben zählt: Zeit & Liebe… Für den Partner, für die Kinder, für sich selbst und vor allem für die großen und kleinen Träume im Leben. Dieses eine Leben ist das einzige was wir wirklich besitzen. Wir sollten unsere wertvolle Zeit nicht am falschen Ort verschwenden und nicht so häufig etwas tun, was uns nicht zu 100 % begeistert. Wir sollten verdammt noch mal mehr auf unser Herz hören und unseren tiefsten Sehnsüchten und Träumen ein Ohr schenken. In unserer Kindheit entschieden wir mehr mit dem Bauch, als mit dem Kopf, hörten mehr auf unsere Intuition und unsere innere Stimme. Das ist vielleicht einer der Gründe, warum die meisten Kinder immer unbeschwert und glücklich wirken und wir Erwachsenen oft mit einer miesen Schnute im Gesicht herum laufen. Als Erwachsener verlernt man diese wundervollen Eigenschaften leider viel zu schnell und lässt sich gerne fremd bestimmen. Irgendwann meinte meine Chefin mal zu mir:“ Das Leben ist kein Ponyhof“. Wie ich diesen Spruch hasse. Meiner Meinung nach, ist das Leben sehr wohl ein Ponyhof. Wir alle können heute noch entscheiden, auf welcher Weide wir spielen möchten oder ob wir nicht einfach aus dem Ponyhof ausbrechen und uns einer Horde wilder Pferde anschließen! Das Leben ist manchmal schon hart genug und viele Dinge sind wirklich unabänderlich aber Unzufriedenheit im Job, so wie sie zu Letzt bei mir der Fall war, ist keine Sache die man hinnehmen muss.

Ich habe meinen Job gekündigt und werde mir 2020 eine berufliche Auszeit nehmen, für meine Träume. Schon seit längerer Zeit sehnten sich mein Freund und ich nach einer Pause von unseren Jobs und mehr Zeit zum Reisen… Eine Langzeitreise ist schon lange unser gemeinsamer Traum. Mehr als nur 5 Wochen im Jahr unterwegs zu sein und endlich Zeit zu haben für die Dinge, die im Alltag keinen Raum finden: Yoga, Surfen, Tauchen lernen, Meditieren, regelmässig Bloggen, viel Zeit in der Natur verbringen, tiefer in die Kultur und das Leben verschiedener Länder dieser Erde eintauchen. Mal wieder Langeweile haben und den Luxus, einen Tag ohne Termine und Verpflichtungen zu verbringen… In den letzten 10 Jahren ist mir vor allem eins klar geworden und zwar, dass die Zeit verdammt noch mal rast und ich nie wieder so jung sein werde wie heute! Warum schiebt man seine Träume so lange vor sich her und worauf wartet man eigentlich ständig? Auf den richtigen Zeitpunkt? Wird dieser je kommen? Ich schätze mal nicht. Doch du weißt, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, wenn es für dich keine Ausreden mehr gibt, weil du dich nicht mehr mit nur 80 % zufrieden gibst, sondern erkennst, dass es sich lohnt deinem Herzen zu folgen…

Die letzten Jahre ging ich mit Bauchschmerzen zur Arbeit, das Verhältnis zu meiner Chefin wurde immer angespannter. Warum habe ich mir das so lange angetan und habe diese Entscheidung nicht schon eher getroffen? Ich sag dir warum, weil dir hier in Deutschland von klein auf eingetrichtert wird, dass du dir unbedingt etwas aufbauen musst, viel Geld für das Rentenalter zurücklegen solltest und oh je tue bloß nichts verrücktes was den Lebenslauf und deine berufliche Zukunft durcheinander bringen könnte. Doch was, wenn wir das Rentenalter nicht erreichen? Ich habe ein paar Menschen in meinem näheren Umfeld gehen gesehen, die noch vor ihrem Rentenalter gestorben sind. Warum beschäftigen wir uns mit 20, 30 schon so intensiv mit der Rente? Wäre es nicht sinnvoller mehr in der Gegenwart zu leben und gerade die jungen Jahre voll auszukosten, in denen wir noch fit und voller Energie sind? Was zählt am Ende deines Lebens?

Kolumbien_Cartagena_Kolonialhaus - 1

Am Ende deines Lebens zählt nur eins und zwar ob du glücklich warst oder nicht, ob du ein erfülltest Leben geführt hast oder eben nicht… Ob du mutig warst und deine Träume gelebt hast, oder eben nicht. Manchmal musst du im Leben etwas riskieren und Entscheidungen treffen, die vielleicht nicht die vernünftigsten sind, dich dafür aber zu 100 % glücklich machen.

Ich fordere das Leben nochmal raus, höre auf mein Bauchgefühl und stürze mich mitten ins Ungewisse. Die Wohnung und der Job sind gekündigt, das One Way Ticket ist gebucht. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, ich hab keine Angst. Ehrlich gesagt hab ich ziemlich große Angst davor, was bei so einer Reise alles schief gehen kann. Gleichzeitig tobt auch ein kleines Feuerwerk in mir, wenn ich nur daran denke, dass ich ab dem 01. Januar keine Verpflichtungen mehr habe, unabhängig bin und endlich Zeit habe für meine größte Leidenschaft, das Reisen. Und ich weiß auch, wenn ich jetzt nicht losziehe, dann werde ich es vielleicht irgendwann bereuen. Ich möchte nicht einer der verbitterten Menschen werden der sagt, das Leben ist kein Ponyhof, nein, ich möchte aus voller Überzeugung sagen können:“ Lebe deine Träume und sei das wildeste Pony von allen…“ 🙂

16 Kommentare Gib deinen ab

  1. Steffi sagt:

    Liebe Karo,

    schön, dass ihr den Schritt wagt und euch euren Traum erfüllt. Die beste Zeit ist jetzt! Ich kann deinen Gedankengang absolut nachvollziehen und stand vor einer ähnlichen Entscheidung. Ich habe mich nun erst einmal für eine 6monatige Auszeit entschieden um im Sabbatical zu reflektieren, was ich langfristig machen möchte (muss dazu sagen, dass ich meinen Job ganz gerne mag uns mir das aktuell auch langfristig vorstellen kann).

    Wünsche dir alles Gute auf deiner Reise und freue mich schon auf eure Erfahrungen.

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Steffi,

      vielen Dank für deine lieben Worte! Sabbatical ist eine wundervolle Alternative zur Kündigung, wenn man zufrieden mit dem Arbeitgeber ist 🙂 Toll, dass wir hier in Deutschland so viele Möglichkeiten für eine Auszeit haben! Ich wünsche Dir auch ganz viel Spaß bei Deiner Reise. Alles Liebe!

      Liebe Grüße!

      Liken

    2. Travel_nine_ sagt:

      Wow sehr schön geschrieben!! Ich bin 31,ebenfalls Kinderlos und momentan mit meinem Job auch nicht 100% zufrieden, sehe es nur als mittel zum zweck, damit mein Partner und ich jeden einzelnen Urlaubstag verreisen können (6-7 Wochen im Jahr). Um nicht gleich alles aufzugeben, aber trotzdem mal aus dem Hamsterrad auszubrechen und den Alltag hinter uns zu lassen , wollen wir 2021/22 ein 3 monatiges Sabbatical machen. Respekt, dass ihr den Mut habt in Deutschland alles gekündigt zu haben. Gute Reise

      Liken

  2. kasia sagt:

    Ein schöner Beitrag. Ich wünsche dir eine lange, tolle, eindrucksvolle Reise. Man fragt sich später oft: was wäre, wenn ich es getan hätte. Ich kenne keinen, der sich je gefragt hat: was wäre, wenn ich es gelassen hätte… 😉 Ich glaube, du wirst diese Zeit nicht missen wollen. Schöne Reise!

    Liken

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Kasia,

      Dankeschön, freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefällt 🙂 Deine Worte motivieren mich noch zusätzlich, wie recht du doch hast!

      Herzliche Grüße!

      Liken

      1. kasia sagt:

        Du wirst diese Zeit nie mehr missen wollen, glaub mir. Genieß deine Reise…

        Gefällt 1 Person

  3. Anneli sagt:

    Ich gratuliere dir zu deiner Entscheidung und bin mit hundertprozentig sicher, dass sie richtig ist.

    Ich wünsche euch eine fantastische Zeit
    – ich habe mir 2019 eine einjährige Auszeit fürs Reisen genommen und habe es nicht bereut.

    Und ich kann auch bestätigen: jawohl, das Leben kann durchaus ein Ponyhof sein..wenn man einen draus macht. 😉

    Viele Grüße,
    Anneli

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Anneli,

      lieben Dank 🙂 Schön zu hören, dass du diesen Schritt auch schon gewagt hast und ihn nicht bereutest. Ich bin unheimlich gespannt was 2020 für mich bereit hält!

      Herzliche Grüße!

      Liken

  4. Das Reisen und die Auszeit wird euch absolut verändern. Ihr werdet gestärkt und glücklicher sein. Offener für alles ,wofür man viele vorher kein “Verständnis “ hatte. Ich wünsche euch eine spannende Reise in euer neues Leben und vielleicht wird es eine niemals endende Reise. 😎👍

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Mike,

      ich bin schon sooo gespannt darauf was uns so erwartet! Ich vermute auch, dass uns die Reise prägen wird, hoffentlich zum positiven 🙂 Ich denke, viele Probleme aus dem Alltag werden irgendwann nebensächlich, nichtig und man beschäftigt sich dann mehr mit den wirklich wichtigen Dingen im Leben. Alles Gute auch für dich/ euch!

      Herzliche Grüße!

      Gefällt 1 Person

  5. Hallo aus Mexiko!

    Wie uns dein Beitrag aus der Seele spricht!!!! Wir haben genau diese Entscheidung auch getroffen und sind seit einem Jahr auf Achse ❤️ Keine Sekunde haben wir es bereut und weils so schön is hängen wir gleich noch ein Jahr dran. Alles Gute für den Start, never try never know! Lg Nicole und Markus

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo ihr Zwei,

      danke für euren lieben Kommentar! Wie schön, dass ihr noch verlängern wollt 😀 Ich nehme an, ihr seid dann in Südamerika unterwegs? Ganz viel Spaß auf jeden Fall weiterhin ❤

      Herzliche Grüße!

      Liken

      1. Gerne, ja wir sind mal bis April in diesen Gefilden. Dann wird neu geplant 😁 Dankeschön 😘

        Gefällt 1 Person

  6. Absolut wahre Worte und schön, dass du dich traust! Ich habe die letzten Jahre immer sehr spontan gelebt, bin viel gereist und habe dadurch auch viel über mich und meine Einstellungen gelernt. Nun ist mein Studium fertig und ich habe angefangen zu arbeiten. Dein Artikel spricht mir aus der Seele da ich momentan versuche genau dieses Leben eben nicht zu vergessen, sondern weiterhin aufmerksam zu bleiben und doch weiterhin auch die ein oder andere lange Reise zu machen. Viel Spaß euch! Und ich freue mich auf eure Berichte 😊

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Kerstin,

      danke für deinen Zuspruch :-). Erstmal: Herzlichen Glückwunsch, zur erfolgreichen Beendigung deines Studiums! ❤ Achtsamkeit im Arbeitsleben ist sehr wichtig, schön, dass du dich auch schon damit auseinander gesetzt hast. Jeder muss seine Werte selbst festlegen, aber Reisen & Abenteuerlust sollten meiner Meinung nach niemals zu kurz kommen ;-D. Alles Gute auch für dich!

      Herzliche Grüße

      Gefällt 1 Person

      1. Danke dir, das hast du schön gesagt! Und wie bei allem muss man hier wirklich auf die richtige Balance achten – denke wenn man immer achtsam ist, wird man intuitiv spüren, was das Richtige ist. Manchmal muss man einfach seinem Bauch nachgehen 🙂
        Dir ebenfalls noch ganz viel Spaß!
        Liebe Grüße!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s