Ibiza: Einmal um die Insel

Mit einer Fläche von 571 km² ist die „Isla Blanca“, die weiße Insel, wie sie auch gern genannt wird, die drittgrößte der balearischen Inseln. Ich habe sie viel ruhiger und entspannter kennengelernt, als im Vorfeld vermutet. Auch von der wilden Partyszene, habe ich, zumindest im Oktober, nichts mehr mitbekommen. Dafür habe ich eine unglaublich schöne Landschaft, zauberhafte Orte und viele schöne Strände & Buchten für mich entdeckt!

_dsc2039-2

Unsere Reise begann wie so oft am Düsseldorfer Flughafen. Um 06.40 Uhr startete unser Flieger in den Süden. Juhuuu, ich liebe es nachts aufzustehen und so früh zu fliegen 😛 IRONIE. Wer mich kennt, weiß, dass ich es hasse so früh zu fliegen… Aaaaber es gibt natürlich einen großen Vorteil: Man hat noch etwas vom Ankunftstag 🙂

Über billiger-mietwagen.de haben wir uns vorab ein Auto für unsere gesamte Reisezeit gemietet (7 Tage) und dafür 120 EUR bezahlt, inklusive Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung und optimalen Versicherungsschutz. Was wirklich ein guter Preis war. Hier empfehle ich, das „Rundum-Sorglos“ Paket zu buchen, so ist man in jeden Fall zu 100% abgesichert. Unser Mietwagen war von der Firma „Hiper“, welche mit einer schnellen und fairen Abwicklung überzeugt hat und ganz wichtig: Niemand versuchte uns irgendwelche zusätzlichen, unnötigen Versicherungen aufzuquatschen!

Ein Mietwagen ist auf Ibiza definitiv empfehlenswert, da nicht alle Buchten und Strände von Linienbussen angefahren werden. Natürlich muss jeder selbst entscheiden, wie flexibel er sein möchte und wie viel er sehen möchte… Ich für meinen Teil, möchte immer so viel wie möglich sehen. Wir haben in unseren 7 Tagen Aufenthalt „so gut wie“ die ganze Inseln abgefahren und einige tolle Spots entdeckt, die ich euch nun gerne vorstellen möchte!

_dsc2047-2

Strände und Buchten:

Westen:

Cala Salada / Cala Saladeta sind zwei kleine Buchten in einer Traumkulisse im Westen von Ibiza. Glasklares Wasser und hohe Klippen sind nur ein paar Vorzüge dieses wunderschönen Strandes… Die Klippen eignen sich auch prima zum runterspringen, was natürlich verboten ist aber trotzdem sehr oft gemacht wird 🙂 An manchen Tagen werden dort auch leckere Cocktails verkauft!

_dsc2022-2
Cala Salada

_dsc2035-2

Die Cala d´Hort ist eine weitere kleine Bucht im Südwesten der Insel. Vom Strand aus hat man einen fantastischen Blick auf die mysteriöse Dracheninsel „ Es Vedra“. Des Weiteren beherbergt die Cala d´Hort das kleine Restaurant „El Carmen“, welches super leckere Speisen anbietet und unbedingt einen Besuch wert ist!

_dsc2132-2
Cala d´Hort

_dsc2141-2

Die Cala Vadella besticht durch einen makellosen und gepflegten Sandstrand. Eingerahmt in Felsen bietet auch diese Bucht ein wunderschönes Panorama. Für die Verpflegung ist auch an der Cala Vadella gesorgt! Ein paar kleine Beachbars laden dort zum Verweilen ein…

_dsc2547-2
Cala Vadella

_dsc2565-2

Die Cala Tarida präsentiert einen langen Sandstrand mit leuchtend blauem Wasser. Außerdem befindet sich dort eine Surfschule die unter anderem Kurse für´s Wakeboarden und Stand Up Paddling anbietet! Auch ein toller Spot für den Sonnenuntergang!

_dsc2589-2
Cala Tarida
_dsc2588-2

Die Cala Comte besitzt eine einzigartig dramatische Kulisse! Karge Felsen, vorgelagerte Inseln und wunderschönes türkisfarbenes Wasser prägen das schöne Strandbild. Außerdem hat sich dort das angesagte Restaurant „Sunset Ashram“ angesiedelt. Mit einer atemberaubenden Aussicht auf das Meer und regelmäßig stattfindenden Parties, lockt es viele Gäste an!

_dsc2315-2
Cala Comte
_dsc2357-2

Norden & Osten:

Die S´Aigo Blanca im Norden von Ibiza besticht mit „weißem Wasser“, welches an Karibikstrände erinnert. Der lange Sandstrand ist komplett von meterhohe Klippen umgeben.

_dsc2405-2

_dsc2431-2
S´Aigo Blanca

Die Cala Xarraca mit ihrem Sand – Kiesel Strand liegt ganz in der Nähe von den Orten Portinatx und San Juan. Sie beeindruckt mit einer verträumten Naturkulisse und optimalen Voraussetzungen zum Schnorcheln.

_dsc2791-2
Cala Xarraca
_dsc2794-2
Auch bei Regen schön anzuschauen!

Süden:

Der im Süden gelegene Strand Platja de ses Salines präsentiert einen Kilometer langen Sandstrand, nur einen Katzensprung von Eivissa, der Hauptstadt von Ibiza entfernt. Ses Salines ist zwar etwas stärker frequentiert, als die oben genannten Strände aber ein Besuch lohnt sich trotzdem!

_dsc2072-2
Platja de Ses Salines

_dsc2073-2

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir die Strände & Buchten im Westen der Insel mit Abstand am besten gefallen haben! Falls ihr überlegt, demnächst ein paar Tage auf der Insel zu verbringen, empfehle ich euch, eine Unterkunft in Sant Josep zu buchen. Von dort aus seid ihr schnell bei den schönsten Stränden und Buchten, den sehenswertesten Orten und auch ruck zuck in Ibiza Stadt, welche ihr auch auf keinen Fall verpassen solltet! Wo wir auch schon bei meiner nächsten Empfehlung wären, die zuckersüßen Orte der Insel zu besuchen!

Ibiza Stadt (Eivissa):

In Ibizas Hauptstadt Eivissa habe ich mich direkt schockverliebt ❤ Rund um die Fußgängerzone „La Marina“ verteilen sich überall kleinen Gassen mit bunten Häusern, tollen Boutiquen, Kunstgalerien, Geschäften und zahlreiche Restaurants und Kneipen… Im Sommer platzt die kleine Innenstadt sicherlich aus allen Nähten, daher empfehle ich euch für einen Besuch eher die Vor- oder Nachsaison zu wählen. Wir hatten im Oktober, zum Glück, genug Platz und Ruhe, um uns alles genau anzuschauen und auf uns wirken zu lassen! Besonders schön fand ich die zum Unesco-Welterbe gehörende Oberstadt Dalt Vila… Begehbare Tunnel, Aussichtspunkte, enge Gassen und weitere Bars und Restaurants laden dort zum Verweilen ein. In der Nähe des “Plaza de la Constitución”, gelangt man durch das wunderschöne renaissance Tor direkt in die Dalt Vila, welche besonders abends schön anzuschauen ist!

_dsc2170-2

_dsc2179-2
Tor zur Dalt Villa

_dsc2183-2

_dsc2195-2

_dsc2168-2

_dsc2482-2

_dsc2516-2

_dsc2521-2

_dsc2523-2

_dsc2510-2

_dsc2517-2
Keep calm and fly to Ibiza ❤

Sehr sehenswert fand ich auch Eivissa´s Jachthäfen Marina Botafoch und Ibiza Nueva, mit ihren exklusiven Jachten und Booten. Im Ranking der teuersten Liegeplätze der Welt gehört Ibiza übrigens zu den Top 5, noch vor St. Tropez und Monaco… Zudem befindet sich in den Jachthäfen auch das weltberühmte „Pacha“ und weitere hochpreisige Bars und Restaurants. Tipp: Wer einen kostenlosen Parkplatz sucht, ist hier auch gold richtig! In der Straße „Passeig Joan Carles“, befinden sich einige kostenfreie Parkplätze. Von dort aus sind es noch circa 20 Minuten Fußweg ins Zentrum von Eivissa, wo absolute Parkplatznot herrscht 🙂

_dsc2538-2

_dsc2452-2

_dsc2444-2

Santa Eulalia:

Mit 35.812 Einwohnern zählt dieser schöne Ferienort zu den größeren und vornehmeren der Insel. Dort findet man neben zahlreichen Geschäften, Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten auch einen kleinen Stadtstrand. Ideal für Leute, die gerne alles an einem Ort haben möchten!

_dsc2434-2

Einen Besuch wert ist auch der Sal de Ibiza Concept- Store am Ortseingang. Dort kann man, dass in Ibiza so bekannte Meersalz „Flor de Salt“ kaufen sowie weitere hochwertige und einheimische Produkte wie Mode, Schmuck, Interior und Delikatessen… Ich habe dort das ein oder andere Mitbringsel für meine Lieben zu Hause gefunden!

_dsc2762-2

_dsc2759-2

_dsc2767-2

Santa Gertrudis:

Im Insel-Inneren gelegen entzückt dieses kleine Künstlerdorf mit viel Charme und ibizenkischen Flair. In der kleinen Fußgängerzone findet man zahlreiche Tapas Bars, Cafés und kleine Boutiquen. Wir waren sogar 2 x in Santa Gertrudis, weil es uns so sehr gefallen hat! Die Bar Costa, gilt dort als echter Geheimtipp, am besten vorab schon einen Tisch reservieren.

_dsc2213-2

Es Cubells:

Zauberhaft! Dieser kleine, miniii Ort befindet sich auf einem Klippenabschnitt und bietet somit einen wunderschönen Panoramablick auf das offene Meer. Die Aussicht ist gigantisch und versprüht eine unglaubliche Ruhe. Die Restaurants des Örtchens kann man an einer Hand abzählen, besonders schön ist allerdings Can Llumbi, welches mit hausgemachten Speisen glänzt.

_dsc2081-2

_dsc2096-2

Weitere kleine schöne Orte, die einen Besuch wert sind: Sant Josep, Sant Miguel und Santa Agnes. Auch ein Aufstieg auf den höchsten Berg der Insel „Sa Talaiassa“ (475 m) soll sehr lohnenswert sein, was wir zeitlich leider nicht mehr geschafft haben.

Cafe del Mar:

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle, vom berühmten „Cafe del Mar“ schwärmen, leider wurde ich bei unserem Besuch dort ziemlich enttäuscht 😦 Unverschämte Preise (Mindestverzehr von 45 EUR) , unfreundliches Personal und absolut kein „besonderes“ Ambiente haben uns leider nicht überzeugt den Sonnenuntergang im Cafe Del Mar zu schauen… Nichts desto trotz, werde ich die CD´s weiterhin hören und kaufen das steht fest 🙂 Tipp: Einfach ein paar Meter weiter gehen und auf ein Mäuerchen am Meer setzen. Von dort aus ist die Aussicht mindestens genauso schön! Der perfekte Abschluss eines jeden Tages ist und bleibt der Sonnenuntergang ❤

_dsc2058-2

_dsc2063-2

_dsc2068-2

Ich hoffe euch hat mein Post über Ibiza gefallen und wenn ihr Lust habt, verratet mir doch, welche Strände und Orte euch auf Ibiza am besten gefallen haben!

Alles Liebe,

Karo ❤

 

 

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wie wunderbar. Du sprichst mir aus der Seele! Gegen die „Parkplatznot“ wird ja jetzt was getan, wobei ja direkt in der Innenstadt ein großer Parkplatz ist und da findet man immer einen Parkplatz. Ansonsten kann man mit Glück kostenfrei an der Marina parken und mit dem taxiboot ins Zentrum fahren. Auf Ibiza gibt es immens viel zu entdecken!
    Mehr Ibiza gibt es bei mir!
    Besuch‘ mich doch auch mal auf meiner Seite!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    Gefällt mir

    1. Karo.del.mar sagt:

      Liebe Sina,
      freut mich, dass dir mein Beitrag gefallen hat ❤ Ich habe gerade ein wenig bei dir gestöbert, welch wunderschöne Aufnahmen von der Insel!
      Herzliche Grüße Karo

      Gefällt 1 Person

  2. ANNE Plank sagt:

    Hallo! wow das hört isch ja nach einem absolut tollem Urlaub an! Da mein Freund die typischen Badeurlaube hasst, wäre es toll wenn du mir verraten könntest wo ihr gewohnt habt? Waren es spontane Hotels, bei denne ihr vorbeigekommen seid, oder im vorhinein gebucht? Wenn ja welche?

    Gefällt 1 Person

    1. Karo del mar sagt:

      Hallo Anne,
      ja es war wirklich ein wunderschöner Urlaub 😀 Wir hatten vorab ein Pauschalangebot gebucht mit Flug, Transfer, Hotel und Halbpension. Das gebuchte Hotel war okay, da wir es nur zum übernachten genutzt haben. Das Hotel heißt Osiris und befindet sich in Sant Antoni de Portmany (der Ort ist eher nicht zu empfehlen und nur etwas für die absolute Nebensaison). Ich würde das nächste mal wahrscheinlich nach einer Airbnb im Westen der Insel schauen. Kann dir da aber leider nichts konkretes empfehlen:-( Schönen Urlaub auf jeden Fall schon mal!
      Herzliche Grüße

      Gefällt mir

      1. Karo del mar sagt:

        * schon mal, sollte es heißen 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s