Merida

Werbung, unbeauftragt

Merida, der Name klingt wie ein Latin Song und tatsächlich hörten wir in Meridas Stadtzentrum an vielen Ecken Latinomusik, die von dem geschäftigen Treiben, in den Straßen leider oftmals übertönt wurde. Merida ist die größte und älteste Stadt in Yucatan und war früher das Kulturzentrum der Maya.

Merida Zentrum_Autos - 1
Stadtzentrum Merida

In Merida haben wir im Kolionalhaus eines Schweizer Architekten und dessen Frau gewohnt. Das Haus unseres Airbnb Host´s Reto war eins meiner persönlichen Höhepunkte, aber dazu später noch etwas mehr 🙂 Ein weiteres Highlight, war unser Ausflug an Merida´s Küste, in den verträumten Ort Sisal.

Sisal_Streetview - 1
Sisal

Dort fanden wir ein kleines noch unentdecktes Paradies. Ich bin mir manchmal gar nicht so sicher, ob ich solche tollen Orte wirklich hier auf dem Blog teilen sollte. Manche Orte sind ja genau deshalb so wunderschön, da sie nicht in jedem Reiseführer stehen, nicht auf jedem Blog erwähnt werden und genau deshalb nicht inflationär werden. Aber ich denke, dass ihr, meine lieben Leser, ein kleines Geheimnis für euch behalten könnt und diesen besonderen Ort nicht in die Welt hinaus posaunen werdet. Einverstanden?!

Heute verrate ich euch, was es alles so in Merida & Umgebung zu entdecken gibt…

Merida´s Zentrum

Ganz klar, wenn ihr schon mal in der Stadt seid, solltet ihr euch auf keinen Fall das Zentrum entgehen lassen. Dieses kann man sehr gut zu Fuß besichtigen und man sollte sich hier, wie so oft, einfach treiben lassen…

Die Sehenswürdigkeiten in Merida halten sich meiner Meinung nach schwer in Grenzen. Deshalb kann man getrost öfter mal auf einem der zahlreichen Plätze, Rast machen und das Leben in den Straßen beobachten. Der Plaza de la Independencia (Zocalo) ist ein ganz guter Platz dafür.

Merida Zentrum_Buchstaben - 1
Plaza de la Independencia

Wenn ihr euch dort befindet, seid ihr genau im Geschehen! Des Weiteren gibt es unzählige Kirchen in Merida, von denen einige echt hübsch anzuschauen sind. Die Iglesia de San Cristobal und Iglesia de Jesus, haben mir persönlich am Besten gefallen.

Merida Zentrum_Kirche von San Cristobal - 1
Iglesia de San Cristobal
Merida_Kirche - 1
Iglesia de Jesus

Außerdem ist das moderne Nationaldenkmal der Maya noch recht sehenswert. Verbringt nicht zu viel Zeit in der Stadt, denn die wahren Schätzchen warten woanders auf euch!

Sisal

Wie oben bereits erwähnt, hat dieser Ort mich schwer begeistert. Sisal liegt etwa 45 Km westlich von Merida und beherbergt im Gegensatz zur Maya Riviera noch einen echten Traumstrand. Der Strand ist weitläufig, naturbelassen und komplett unverbaut.

Sisal_Strand_Fischerboot - 1
Strand in Sisal

Strandbuden und Touristenattraktion sucht man dort vergebens. Genau nach meinem Geschmack! Der Sand ist etwas grobkörniger als an der Karibik Küste, was uns aber überhaupt nicht gestört hat…

Sisal_Strand_Sonnenuntergang - 1

Sisal_Strand_Sonnenuntergang_Paar - 1
Sonnenuntergang in Sisal

Die meiste Zeit verbrachten wir in Sisal aber nicht am Strand sondern mit der Flamingo Beobachtung. Wusstet ihr, dass es rund 28 000 davon auf der Yucatan Halbinsel gibt?!

Sisal_Street Art - 1

Völlig ungeplant und spontan erspähten wir 1000 Flamingos zwischen ein paar Wohnhäuser in den Mangroven Sümpfen, die Sisal umgeben.

Sisal_Mangroven - 1
Mangroven Sümpfe in Sisal

Es ist immer wieder ein sehr besonderes Erlebnis für mich, Tiere in freier Wildbahn zu erleben! Die Bewohner der Häuser begegneten uns sehr freundlich und gaben uns hilfreiche Tipps von welchen Stellen aus wir die besten Blicke auf die rosa Tierchen erhaschen konnten. Diesen Tag werde ich noch lange in meiner Erinnerung behalten und kann nur hoffen, dass das kleine Paradies noch lange unentdeckt bleibt. Hier ein paar Impressionen:

Sisal_Flamingos_Ferne - 1

Sisal_Flamingos_Ferne03 - 1

Sisal_Flamingos01 - 1

Sisal_Flamingos02 - 1

Sisal_Flamingos - 1

Sisal_Flamingos_Nahaufnahme - 1

Sisal_Flamingos_Himmel - 1

Maya Stätte Uxmal

Circa 80 Kilometer von Mérida entfernt befindet sich die Maya Stätte Uxmal. Uxmal ist eine der am besten restaurierten Maya Stätten und ein Besuch lohnt sich unbedingt.

Die Maya Stätte ist im Gegensatz zu Chichen Itza und Coba nicht ganz so überlaufen und sehr weitläufig. Am beeindruckendsten fand ich die halbrunde Adivino Pyramide, auch „Pyramide des Zauberers“ genannt. Man sagt, dass die Pyramide über Nacht von einem Zwerg errichtet sein soll. Forscher fanden allerdings heraus, dass die Erbauung mehr als 300 Jahre dauerte 😀 Die Besteigung der Adivino Pyramide ist übrigens verboten.

Uxmal_Pyramide des Zauberers_Frontansicht - 1
Adivino Pyramide (Pyramide des Zauberers)

Dafür kann man aber auf einige umliegende Bauten steigen, wie zum Beispiel auf das Cuadrángulo de las Monjas (Nonnenviereck) oder auf die „große Pyramide“.

Uxmal_Nonnenviereck - 1
Cuadrángulo de las Monjas (Nonnenviereck)
Uxmal_Nonnenviereck_Aussicht - 1
Aussicht von oben

Uxmal_Große Pyramide - 1

Uxmal_Große Pyramide - 1 (1)
Große Pyramide

Abends findet auf dem Gelände von Uxmal auch immer eine Licht- und Tonbildshow statt, die die Pyramiden in bunten Farben erstrahlen lassen. Haben wir leider nicht mehr geschafft aber vielleicht für euch ein ganz netter Abschluss des Tages?

Unterkunft

Unsere Unterkunft in Merida bereicherte uns um eine ganz neue Airbnb Erfahrung. Zum ersten Mal wohnten wir mit unseren Host´s und anderen Gästen in einem gemeinsamen Haus. Unser Host Reto, ein sympathischer Schweizer Architekt, dessen Frau Karla, gebürtige Nicaraguanerin und ihr kleiner Sohn Ernesto empfingen uns freundlich in ihrer kleinen Oase mitten in Meridas Zentrum. Das Haus ist mit vielen künstlerischen und originellen Highlights ausgestattet und sehr offen gestaltet. Die Küche und der Wohn- Essbereich sind die beiden gemeinsam genutzten Räume.

Die Schlafzimmer mit separaten Badezimmern, ermöglichen die nötige Privatsphäre. Reto und seine Familie haben im Garten noch einen kleinen Loft, in den sie sich zurückziehen können. Der Garten ist sehr verwunschen und beheimatet ein paar tierische Mitbewohner, wie zum Beispiel kleine Schildkröten, ein Schwein, (welches frei herum läuft) und einen sehr lieben Hund. Des Weiteren lebt noch ein Pfau auf dem Grundstück, welchen ich leider nicht gesehen haben.

Merida_Airbnb_Schildkröte - 1

Der Garten ist sehr naturbelassen gestaltet und beherbergt auch einen kleinen Pool zum erfrischen. Insgesamt gibt es nur 2 Gästezimmer, somit herrscht nie zu viel Trubel im Haus. Den einzigen Nachteil sahen wir, in der fehlenden Klimaanlage. Ansonsten für ein paar Tage wirklich optimal wenn man zentral in Merida wohnen und trotzdem ruhig schlafen möchte. Preis: 38 EUR pro Nacht. Hier die Zimmeransicht:

Merida_Airbnb_Zimmeransicht - 1
Schlafbereich mit Blick ins Badezimmer

Merida_Airbnb_Pinke Wand - 1

Bei Interesse findet ihr die Wohnung unter diesem Link: https://www.airbnb.de/rooms/7074422

Falls Ihr noch nicht bei Airbnb angemeldet seid, bekommt ihr für eure erste Buchung bei Airbnb über folgenden Link bei einer Neuanmeldung 30 EUR geschenkt: www.airbnb.de/c/karolinr*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s