Uluwatu: Traumstrände & Surfer-Vibes

Werbung, unbeauftragt

Uluwatu liegt im südlichsten Zipfel von Bali auf der Halbinsel Bukit und war die erste Station unserer Reise. Dort verbrachten wir 6 wundervolle, entspannte Tage und erkundeten von dort aus die kleine Halbinsel. Uluwatu bietet die schönsten Strände des Landes, atemberaubende Klippen, viele tolle Surfspots und mit dem Pura Uluwatu, einen der wichtigsten Tempel der Insel. Wir haben uns bewusst für Uluwatu entschieden, da uns dort kein ausschließliches Touristengebiet erwartete, sondern wir viel vom echten Leben auf Bali mitbekommen haben. Man findet in Uluwatu kaum große Hotels, dafür umso mehr kleine Home Stay´s und balinesische Häuser, die irgendwie alle wie kleine Tempel aussehen 🙂 In Uluwatu lebt man mit und zwischen den Einheimischen, was ich definitiv nur empfehlen kann! Des Weiteren ist die Halbinsel durchweg grün und man hat an manchen Stellen sogar das Gefühl man befindet sich mitten im Urwald. Welcome to the jungle!

_DSC3869 (2)

_DSC3753 (2)

_DSC3877 (2)

In Uluwatu haben wir unser Zimmer auch ein paar Nächte mit einem Gecko geteilt (welcher ganz schön laut war!) und die größte Spinne ever gesehen… Also nichts für schwache Frauennerven 🙂 Uluwatu hat außerdem einen ganz besonderen „Chill Out- Vibe“, der sicherlich von den vielen Surfen geprägt wird. Man möchte eigentlich den ganzen Tag von einem atemberaubenden Strand zum nächsten fahren, sich mit einer leckeren Kokosnuss in den warmen Sand setzen und den Surfer beim Wellenreiten zusehen…

_DSC3717 (2)

Heute möchte ich euch meine Highlights unseres Aufenthalts in Uluwatu gerne vorstellen: Die schönsten Strände der Bukit Halbinsel, den berühmten Pura Uluwatu, die besten Adressen wenn´s ums Essen!

Strände

Balangan Beach:

Dieser Strand ist schon mehrfach zum schönsten Strand der Insel gewählt worden und das nicht ohne Grund! Meter hohe Klippen, auf denen man abends fantastisch den Sonnenuntergang genießen kann und ein wunderschöner, heller Sandstrand sind dort anzutreffen. Auch einige Bars und Warungs haben sich direkt am Strand angesiedelt. Ein Paradies vor allem für Surfer, denn die Wellen können schon mal etwas höher sein.

_DSC3815 (2)

_DSC3802 (2)

Wer die Klippen des Balangan Beach zum Sonnenuntergang besucht, muss sich die schönsten Stellen dort mit einem kleinen Ansturm an Brautpaaren und Fotografen teilen! Wir fanden das jedoch sehr amüsant 🙂

_DSC3807 (2)

Melasti Beach:

Mein absoluter Lieblingsstrand auf Bali! Er befindet sich in Ungasan und lässt wirklich jedes Strandliebhaber Herz höher schlagen ❤ Felsen, Klippen, kristallklares Wasser, heller, weißer Sand…. und das Beste: Kaum Touristen! Man teilt diesen Traumstrand lediglich mit ein paar freundlichen Einheimischen. Ruhesuchende kommen definitiv auf ihre Kosten und zum Baden ist der Melasti Strand auch optimal geeignet.

_DSC3523 (2)

_DSC3506 (2)

Blue Point Beach:

Sicherlich einer der bekanntesten Strände auf der Halbinsel, aufgrund der populären „Single Fin Bar“, die oberhalb des Strandes liegt und viele Australier und Surfer anlockt… Der Blue Point Beach ist nämlich DER Surfspot schlechthin. Dank einer kleinen Höhle und ein paar Äffchen, zieht er auch ein paar mehr Touristen an. Trotzdem ein wunderschöner Strand, den man auf keinen Fall verpassen sollte! Für alle Abenteurer: Bei Ebbe ist ein weiterer Teil des Strandes durch eine Höhle zu erreichen, auf dem es ein angeschwemmtes Schiffswrack zu bestaunen gibt. Bei Flut ist der Blue Point Beach übrigens gar nicht vorhanden 🙂

_DSC3646 (2)

_DSC3656 (2)

_DSC3666 (2)

_DSC3670 (2)

Bingin Beach:

Ein weiterer wahrer Traumstrand ist der Bingin Beach. Er befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Dreamland Beach, ist aber bei weitem nicht so frequentiert und überlaufen wie der Dreamland Beach. Er gilt als echter Geheimtipp! Aufgrund der Steine und den hohen Wellen dort, ist das Baden leider nicht ganz so angenehm. Jedoch kann man auf dem wunderschönen Sandstrand toll Sonnenbaden oder in einem der vielen Warungs, bei einem kühlen Getränk den Surfern beim Wellenreiten zusehen.

_DSC3697 (2)

_DSC3699 (2)

Padang-Padang 2:

Zum Padang-Padang Beach 2 gelangt man nur über eine steile, enge Treppe nach unten. Wenn man unten angekommen ist, findet man einen weiteren kleinen Traumstrand, den man mit etwas Glück fast für sich allein hat! Der Original Padang-Padang Beach ist übrigens direkt nebenan und sehr beliebt bei Affen. Dort wurden auch ein paar Szenen, von einem meiner absoluten Lieblingsfilme „Eat, Pray, Love“ gedreht. Wer kennt ihn noch und liebt ihn genauso sehr? 🙂

_DSC3637 (2)

Nusa Dua Beach:

Der Nusa Dua Beach befindet sich in einem abgesperrten, gesicherten Bereich im Osten der Bukit Halbinsel in Nusa Dua. Der Ort und der dazu gehörende Strand haben meiner Meinung nach, nicht viel mit dem echten Bali zu tun. Hauptsächlich haben sich dort Luxus Resorts angesiedelt und alles ist schön, gepflegt und perfekt gestaltet. Der Nusa Dua Beach ist ein feinsandiger Strand mit seichtem Wasser, indem man wunderbar baden kann. Des Weiteren gibt es dort zahlreichen Beachclubs, von denen man bei guter Sicht, auf die gegenüber liegenden Nusa Inseln blicken kann. Ein toller Ort zum relaxen und chillen! Jedoch ist das Preisniveau dort auch viel höher als überall anders auf Bali.  Ob sich ein Besuch dort lohnt? Auf jeden Fall! Auch wenn man nur dort war, um es einmal gesehen zu haben 🙂

_DSC3785 (2)

_DSC3789 (2)
Das Brautpaar hat sich heimlich mit aufs Foto geschlichen 😉

Pura Uluwatu

Der Pura Uluwatu Tempel ist einer der wichtigsten und heiligsten Tempeln der Insel. Das besondere an diesem Tempel, er erstreckt sich komplett entlang der Klippen und bietet rund 80 Meter über dem Meer wunderschöne Ausblicke… Er wurde zu Ehren der Meeresgöttin erbaut und soll Bali vor dem Meer und den Mächten des Bösen schützen. Der eigentliche Tempel ist für Touristen nur von außen zu betrachten, was wir jedoch nicht schlimm fanden. Das Parkgelände und die fantastische Aussicht von den Klippen ist schon allein ein Besuch wert!

_DSC3578 (2)

_DSC3588 (2)

Ich gebe euch aber noch einen guten Tipp, falls ihr demnächst nach Bali reist und vor habt den Tempel zu besuchen: Haltet euch (so gut wie möglich) von den Affen fern, die im Pura Uluwatu frei herum laufen… Auch wenn sie noch so süß aussehen. Sie können durchaus gefährlich sein und Tollwut übertragen. Ich hatte leider am Ausgang des Tempels ein unschönes Zusammentreffen mit einem der Affen. Ein Affe sprang auf meinen Rücken und hinterließ einen Kratzer auf meiner Schulter… Daraufhin habe ich mich vor lauter Tollwut Panik ein paar Tage später in einem Krankenhaus in Ubud gegen Tollwut impfen lassen, was wahrscheinlich unnötig war. Jedoch wollte ich nicht riskieren, dass ich tatsächlich an Tollwut erkranke. Ich habe mich vorab leider nicht ausreichend mit dem Thema Tollwut beschäftigt. So musste ich bei meiner Recherche feststellen, dass Tollwut in Asien immer noch ein großes Thema ist und sich weiterhin verbreitet. Hauptsächlich durch Hunde, Katzen und Fledermäuse. Jedoch geht eine Gefahr generell von jedem „herrenlosen“ Tier aus…  Also liebe Reisenden: Passt bitte auf euch auf und geht nicht mit jedem süßen Tierchen auf Kuschelkurs 😀

_DSC3586 (2)

Warung & Restaurant Tipps:

_DSC3545 (2)
Nasi Goreng im Mazooka Fast Seafood

Unsere Unterkunft:

Unsere Unterkunft das Sunhouse Mandala Village befand sich ganz in der Nähe vom Balangan Beach und mitten im Dschungel von Uluwatu 🙂 Unser Doppelzimmer mit Terrasse und Meerblick verfügte über ein großes und mega gemütlichen Himmelbett inkl. Mückennetz, Klimaanlage und einem modernen Badezimmer. Die Zimmereinrichtung war liebevoll und praktisch gestaltet und bot ausreichend Stauraum. Auf dem Gelände der Unterkunft befand sich außerdem eine Küche, die kostenlos benutzt werden durfte, ein Restaurant, eine Smoothie Bar und ein Yoga Studio! Ich kann die Unterkunft zu 100 % weiterempfehlen, wir haben uns dort sehr, sehr wohl gefühlt.

Über folgenden Link bekommt ihr von Booking 15 EUR zu eurer nächsten Reise geschenkt! https://www.booking.com/s/11_6/2a78bdc2*

Preis: Ab 40 pro Nacht.

_DSC3385 (2)

_DSC3797 (2)

_DSC3796 (2)
Aussicht von unserer Terrasse
_DSC3869 (2)
Aussicht vom Yoga Studio

Im nächsten Blogpost gibt es dann Informationen zu Ubud und Ausflugstipps in der Umgebung: Wasserfälle, Reisfelder, River Raftung und die Besichtigung eines Canyons sind mit dabei 🙂

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Rothe Melanie sagt:

    Liebevoll und sehr schön informativ geschrieben✨
    Lieben Dank Karo für den Einblick in eure schöne Erlebnisse und persönlichen Erfahrungen🙏🏼🌻

    Gefällt 1 Person

    1. Karo.del.mar sagt:

      Danke Melanie 🙂 Freut mich, dass er Dir gefallen hat! Herzliche Grüße

      Gefällt mir

  2. Heidrun sagt:

    Wunderschön und toll geschrieben. In dieser Ecke war ich noch nicht überall. Jetzt nehme ich mir Zeit zum träumen. Nächstes Jahr gehts wieder los

    Gefällt 1 Person

    1. Karo.del.mar sagt:

      Hallo Heidrun,
      vielen Dank! Freut mich sehr, dass Dir der Bericht gefällt 🙂 Ich kann Uluwatu nur wärmstens empfehlen, eine ganz tolle authentische Ecke (noch).
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

  3. Sophie B. sagt:

    Wow Uluwatu ist ja wirklich wunderschön! Ich werde im Oktober nach Bali reisen und mache ein dreiwöchiges SurfCamp mit, ich hoffe sehr, dass ich auch mal nach Uluwatu komme 🙂
    Vielen Dank für die Tipps, habe ich direkt mal in meinem Reise Favoriten Ordner gespeichert :)!
    Liebe Grüße
    Sophie von https://aperturewanderlust.com/

    Gefällt 1 Person

    1. Karo.del.mar sagt:

      Hallo Sophie,
      sehr gerne doch 🙂 Ohh da bin ich neidisch! Möchte auch gerne zurück nach Bali 😀 Surf Camp hört sich auch sehr gut an! Ganz viel Spaß schon einmal, es wird ganz bestimmt toll werden!
      Herzliche Grüße!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s