Nuwara Eliya: Unterwegs im Hochland

Werbung, unbeauftragt

Nuwara Eliya befindet sich mitten im Hochland von Sri Lanka auf einer Höhe von 1.900 Metern über dem Meeresspiegel. Die kleine Stadt, welche auch gerne Little England genannt wird, beherbergt die berühmtesten Teeanbaugebiete des Landes. Wir haben in Nuwara Eliya ein paar schöne Wanderungen durch Teeplantagen unternommen und konnten uns kaum satt sehen, an den vielen Teefeldern!

Nuwara Eliya_Teeanbau - 1 (1)

Den Spitznamen Little England hat die kleine Stadt übrigens durch die vielen englischen kolonial Bauten erlangt, die dort im 18. Jahrhundert von den Briten errichtet wurden.

Nuwara Eliya_Rathaus - 1
Rathaus in Nuwara Eliya

Generell hatte Nuwara Eliya sehr viel von einem perfekten Ort zum relaxen, entspannen und durchatmen. Das Klima empfanden wir als recht angenehm, morgens meist sonnig und um die 22-25 C und abends um die 10-15 C, perfekt um tagsüber zu wandern und nachts gut zu schlafen. Wir waren insgesamt 3 Tage in Nuwara Eliya, hätten aber auch noch locker einen Tag länger bleiben können, da wir die Umgebung so toll fanden!

Was gibts in Nuwara Eliya zu sehen?

Ramboda Wasserfall

Die Wasserfälle in Ramboda, nordwestlich von Nuwara Eliya gelegen, sind mit ihren 109 Metern Höhe die 11 höchsten Wasserfälle in Sri Lanka. Der Wasserfall besteht aus mehreren Kaskaden, wodurch sich ein paar kleine natürliche Pools den Hang hinunter gebildet haben. Ich fand den Wasserfall wirklich sehr beeindruckend! Kosten: 100 LKR (circa 0,50 Cent)

Sri Lanka_Nuwara Eliya_Ramboda Wasserfall - 1
Ramboda Wasserfall

Anreise: Vom Busbahnhof in der Innenstadt fahren mehrmals täglich Busse nach Ramboda. Im kleinen Ort Ramboda angekommen, siehst du direkt die erste kleine Kaskade vom Wasserfall und weißt dann wo es hoch geht.

Teefabrik besuchen: Tea Bush

Ein Besuch in einer Teefabrik darf im Land des Tees natürlich nicht fehlen. Ein paar Kilometer vom Wasserfall in Ramboda entfernt, findest du die Tea Bush Teefabrik. In der Fabrik, welche gleichzeitig auch ein Museum ist, hast du die Möglichkeit, die verschiedenen Prozesse der Teeherstellung hautnah nachvollziehen zu können.

In Sri Lanka wird übrigens hauptsächlich schwarzer Tee produziert und somit macht dieser Tee auch den größten Teil, der Produktion in der Tea Bush factory aus. Ein kleiner Teil an grünen und weißen Tee wird dort auch produziert, der hauptsächlich exportiert wird. Zum Abschluss der Führung gibts noch eine kleine Teeverkostung der verschiedene Schwarztee-Sorten und auch jeweils eine Sorte grüner und weißer Tee durfte getestet werden.

Ich als absolute Teeliebhaberin fand es super spannend, wie unterschiedlich die verschiedenen Sorten des schwarzen Tees schmeckten! Für uns war die Teeführung kostenlos, da wir die Fabrik zu einem Zeitpunkt der Promotion besucht haben. Wie lange diese Promotion noch anhält, konnte ich leider nicht herausfinden, doch ich würde auch nochmal hinfahren und ein paar Rupien dafür bezahlen. Wir gaben unserer Führern auch noch etwas Trinkgeld, da uns der Rundgang so gut gefallen hat.

Lovers Leap Wasserfall

Dieser 30 Meter hohe Wasserfall verdankt seinen Namen einer tragischen Hintergrundgeschichte. Ein in Nuwara Eliya lebender Prinz verliebte sich in ein wunderschönes Mädchen aus dem Dorf nebenan. Sein Vater, der König erlaubte es ihm jedoch nicht mit diesem Mädchen zusammen zu sein. Der Prinz mit dem gebrochenen Herzen, entschloss sich daher in einer Vollmondnacht seinem Leben ein Ende zu setzten und sprang mit seiner Geliebten den Wasserfall hinunter in den Tod. Ganz schön verrückt, oder!

Nuwara Eliya_Wasserfall_Lovers Leap - 1
Lovers Leap Wasserfall

Wir haben am Wasserfall ein paar Tamil Jungs kennengelernt, die uns überredeten mit ihnen den Wasserfall hochzuklettern, da die Aussicht von oben einmalig sein sollte. Die Kletterpartie ist definitiv nicht weiterzuempfehlen, aber die Aussicht von hoch oben war auf jeden Fall ziemlich toll.

Ich persönlich würde es trotzdem nicht nochmal machen. Wer jedoch auf Action steht, findet den Kletterpfad rechts neben dem Wasserfall. Geschlossene Schuhe und bequeme Kleidung (die dreckig werden dürfen ;-)) sind aber unbedingt notwendig!

Die Besichtigung des Wasserfall ist übrigens kostenlos.

Aussichtspunkt Single Tree

Eine Wanderung zum Single Tree Hill solltest du in Nuwara Eliya auch auf keinen Fall verpassen! Die Wanderung führt dich direkt durch die wundervollen Berge von Nuwara Eliya, umsäumt von Teeplantagen, wohin das Auge reicht!

Nuwara Eliya_Single Tree_Teefelder - 1

Die Luft ist unglaublich frisch und der Anblick einfach nur zauberhaft! Mit etwas Glück, triffst du auf eine(n) der vielen Teepflücker/innen, die dort ihre tägliche Arbeit verrichten.

Kurz vor dem Ende der Wanderung, besteht noch die Möglichkeit eine Tempelanlage zu besuchen mit hübschen Stupa.

Momentan zahlst du für die Tempelbesichtigung auch noch kein Eintrittsgeld. Im Tempelhaus, triffst du dann auf einen kleinen Baum, der dem Single Tree Hill vermutlich seinen Namen verliehen hat.

Nuwara Eliya_Single Tree - 1
Single Tree

Nach dem Tempel gehts dann noch etwas bergauf, bevor du durch die Büsche den Aussichtspunkt mit der tollen Sicht auf Nuwara Eliya und das Umland erreichst.

Nuwara Eliya_Single Tree_Aussichtspunkt - 1
Aussichtspunkt erreicht

Wir sind dann auf der anderen Seite wieder hinunter gewandert und hatten dadurch noch einen schönen Kontrast zu der vorherigen Wanderung. Die Wanderung nach unten, führte uns die meiste Zeit durch Büsche und später vorbei an einem kleinem bäuerlichen Dorf. 

Nuwara Eliya_Single Tree_Rückweg - 1

Restaurant Tipps

The Kitchen:

Im Kitchen gibt es vegane und vegetarische Optionen zu einem vernünftigen Preis. Das Restaurant befindet sich komplett draußen, ist jedoch überdacht und offenbart einen schönen Blick auf den Gregory See.

The Kitchen / Peradeniya-Badulla-Chenkaladi Hwy / Nuwara Eliya 22200, Sri Lanka / Öffnungszeiten: Montag – Sonntag: 7:00 -22:00 Uhr

Nuwara Eliya_Gregory Lake - 1
Gregory Lake

Sri Ambaal’s:

Dieser vegetarische, indische Imbiss hat uns mit seinen unschlagbar günstigen Preisen überzeugt. Es ist kein Lokal welches vor Gemütlichkeit strotzt, aber das Essen ist wirklich super lecker!

Sri Ambaal’s / New Bazaar Rd / Nuwara Eliya 22200, Sri Lanka/                          Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 07:00 – 22:45 Uhr

Unterkunft

Unsere gebuchtes Homestay „AGP Home“ kann ich zu 100 % weiterempfehlen. Das Homestay besitzt zwei Gästezimmer, welche sehr komfortabel und sauber sind. Das Ehepaar welches das Homestay betreibt ist auch wirklich super hilfsbereit und gastfreundlich. Die Lage, etwas außerhalb vom Zentrum von Nuwara Eliya empfanden wir auch nicht als Negativpunkt. Im Gegenteil, wir mochten es in einem authentischen Wohngebiet untergebracht zu sein! Kosten: 20 EUR pro Nacht

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s